Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Home Improvement and Gardening UG (haftungsbeschränkt), im folgenden „HIG“ genannt.

  1. Angebot


1.1 Handel mit Artikeln für den Haus- und Gartenbedarf

1.1.1 Wir liefern ausschließlich aufgrund dieser AGB Verkaufs- und
Lieferbedingungen. Geschäftsbedingungen des Bestellers gelten,
auch wenn wir ihnen nicht ausdrücklich widersprochen haben, nur
soweit sie mit unseren Verkaufs- und Lieferbedingungen
übereinstimmen. Vereinbarungen, mit denen von unseren
Bedingungen abgewichen wird, gelten nur, wenn sie schriftlich
getroffen werden.
1.2.1 Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Bestellers, die im
Widerspruch zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Firma
HIG stehen, wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

Sie werden auch dann nicht anerkannt, wenn wir ihnen nicht nochmals
nach Eingang bei uns ausdrücklich widersprechen.
1.3.1 Beziehen sich Angebote und Auftragsbestätigungen auf unseren
Katalog oder unser Prospektmaterial, so gilt jeweils die letzte
Ausgabe. Technische Änderungen bleiben vorbehalten. Angaben in
Anzeigen beschreiben unsere Produkte, enthalten aber technisch
nur Annäherungswerte.

1.2 Dienstleistungen für Bewässerungssysteme

1.2.1 Planung von Bewässerungssystemen für privat genutzte Gärten. HIG erstellt nach Kundenvorgaben einen detaillierten Ausführungsplan mit Materialliste.

1.2.2 HIG erstellt Einbau- und Montageanleitungen für die angebotenen Artikel sowie ausführliche Dokumentationen für die Einrichtung und Wartung der Systeme.

1.2.3 Verleih von Geräten und Werkzeugen für die Gartenbewässerung. Der Kunde
verpflichtet sich, die geliehenen Geräte mit größter Sorgfalt und
angemessenem Verstand zu nutzen. Bei Schäden durch
Unachtsamkeit, Fehlbedienungen oder Mutwillen sieht der
Gesetzgeber vor, dass der Kunde für die entstandenen Schäden
unbegrenzt haftet. Hierfür empfehlen wir eine
entsprechende Haftpflichtversicherung.
1.2.4 Mietdauer. Die Miete von Geräten erfolgt auf Basis einer
festgelegten Zeit. Gibt der Kunde die geliehene Ware nicht bis zum Tag der geplanten Rücksendung in den Rückversand, behält sich HIG das Recht vor, für jede weitere angefangene Woche den 1,5-fachen Betrag des Wochenmietpreises gemäß der Bestellung nachzufordern. Erfolgt die
Rücksendung vor Ablauf der Mietdauer, hat der Kunde keinen
Anspruch auf Preisminderung. HIG kann dem Kunden nach Absprache hierüber in Einzelfällen entgegenkommen.

1.3 Vermittlung von Gartenbau-Dienstleistern
1.3.1 Zustandekommen von Verträgen. HIG vermittelt für den Einbau der kundenspezifischen Bewässerungssysteme Fach unternehmen, die im Regelfall der von HIG errechneten Preisempfehlung folgen und auf dieser preislichen Basis ein entsprechendes Angebot an den Kunden abgeben. Durch eine Bestellung des Kunden und die Auftragsbestätigung des externen Dienstleisters kommt ein Vertrag zwischen diesen Parteien zustande, der nicht Bestandteil der AGB von HIG ist.

1.3.2 Gewährleistung. HIG wählt die externen Dienstleister sorgfältig aus, um eine reibungslose Auftragsabwicklung sicherzustellen. HIG bietet eine Schulung für die verwendeten Produkte und Werkzeuge an und lässt sich vom jeweiligen Dienstleister versichern, dass alle relevanten Sicherheitsrichtlinien eingehalten werden. Trotz aller Sorgfalt haftet HIG nicht für eventuelle Schäden, die durch den Dienstleister verursacht werden.

2. Vertrag
2.1 Der Umfang der beiderseitigen Verpflichtung richtet sich nach
unserer Auftragsbestätigung. Nebenabreden und Änderungen
gelten nur, wenn wir sie schriftlich bestätigen.
2.2 Der Kunde gibt mit seiner Bestellung ein verbindliches
Kaufangebot ab. Dieses Kaufangebot wird erst durch die Auftragsbestätigung angenommen, wodurch ein Kaufvertrag
zustande kommt.
2.3 Mit der Bestätigung der Bestellung erfolgt automatisch die
Anerkennung der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

3. Preise
3.1 Unsere Preise gelten ab Werk zzgl. Versandkosten.
3.2 Die Mehrwertsteuer ist nicht im Preis enthalten und wird auf der
Rechnung ausgewiesen.
3.3 Sämtliche Rechnungen sind in Euro zu begleichen, unabhängig
vom Land, in dem die Bestellung erfolgt.
3.4 Verändern sich die für die Preisbildung maßgebenden Faktoren,
wie Löhne und/oder Kosten für Material und/oder Betriebsstoffe,
sind wir jederzeit ohne Mitteilung an Kunden berechtigt, die Preise
für künftige Bestellungen entsprechend anzupassen.

4. Zahlung
4.1 Unsere Rechnungen sind zahlbar innerhalb von 7 Tagen nach
Rechnungsdatum sofern nicht anders, schriftlich vereinbart.
4.2 Der Lieferer behält sich vor, für Neukunden ausschließlich
Vorauskasse, Paypal oder Barzahlung zu akzeptieren

4.3 Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, Zinsen in Höhe des
jeweiligen Lombardsatzes der Bundesbank zuzüglich 2% in
Rechnung zu stellen.

5. Lieferung , Verfügbarkeit
5.1 Vereinbarte Lieferfristen beginnen mit dem Datum der
Auftragsbestätigung. Sie sind eingehalten, wenn die
Liefergegenstände bis zum Ablauf der Frist versandbereit sind. Wir
sind zu Teillieferungen berechtigt.
5.2 Die Lieferfristen verlängern sich angemessen beim Eintritt
unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb unseres Willens
liegen, wie Streik und Aussperrung. Betriebsstörungen,
Verzögerung in der Anlieferung wesentlicher Materialien,
Maschinenbruch, gleichviel ob diese Hindernisse bei uns oder bei
einem unserer Unterlieferanten eintreten. Derartige Umstände sind
auch dann nicht von uns zu vertreten, wenn wir bereits im Verzug
sind. Treten sie ein, sind beide Parteien berechtigt, vom Vertrag
zurückzutreten.
5.3 HIG behält sich das Recht vor, den Dienst der Produktion individualisierter Objekte jederzeit für eine durch HIG festgelegte Dauer zu unterbrechen, falls ein Mangel an Rohmaterial
oder ein technischer Defekt der Anlagen für die Produktion der
Objekte auftreten sollte.
5.5 Vorübergehende Nichtverfügbarkeit: HIG informiert den Kunden, wann das Objekt wieder verfügbar sein wird. Der Kunde
hat die Möglichkeit, seine Bestellung mit diesem neuen Datum
aufrecht zu erhalten oder zu stornieren. In letzterem Fall verpflichtet
sich HIG, dem Kunden den Preis fehlender Objekte zurück zu erstatten, und zwar innerhalb von höchstens 30 Tagen
5.4 Endgültige Nichtverfügbarkeit: die HIG verpflichtet sich, dem Kunden Ersatz-Objekte anzubieten oder den Preis fehlender
Objekte zurück zu erstatten, und zwar innerhalb von höchstens 30 Tagen.
5.6 Andere Ansprüche wegen Verzuges, insbesondere auf
Schadenersatz, sind ausgeschlossen. Soweit dieser Ausschluss
gesetzlich nicht zulässig ist, beschränkt sich unsere Haftung auf die
kausal auf unseren Verzug zurückzuführenden unmittelbaren
Schäden.

6. Gefahrenübergang, Mehr- oder Minderlieferungen
6.1 Unabhängig von der Art des Transportes und dessen Kosten
reist die Ware auf die Gefahr des Bestellers.
6.2 Bei Sonderlieferungen werden angemessene Mehr- oder
Minderlieferungen in der Rechnung berücksichtigt.

7. Eigentumsvorbehalt
Die von uns gelieferten Gegenstände bleiben unser Eigentum, bis
alle unsere Ansprüche gegen den Besteller, gleich aus welchem
Rechtsgrund, erfüllt sind.
7.1 Der Besteller ist verpflichtet, solange der Eigentumsvorbehalt
besteht, den Liefergegenstand gegen Feuer, Wasserschaden sowie
gegen Diebstahl zu versichern.

8. Beanstandungen
Die von uns gelieferten Objekte gelten als genehmigt, wenn
uns Beanstandungen nicht unverzüglich, das heißt, innerhalb einer
Frist von 1 Woche nach Empfang zugehen.

9. Gewährleistung
Bei berechtigten Mängelrügen erfolgen nach unserer Wahl
Nachbesserungen oder Gutschriften. Ansprüche auf Schadenersatz
sind ausgeschlossen. Das gilt auch für Ansprüche auf Ersatz von
Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind und
für Schadenersatzansprüche wegen einer etwaigen schuldhaften
Verletzung unserer Nachbesserungspflicht.

10. Haftung für Nebenpflichten
Rat und Auskunft über die Verwendung unserer Liefergegenstände
geben wir nach bestem Wissen, schließen jedoch unsere Haftung
hierfür aus, weil die Verantwortung hinsichtlich Eignung und
bestimmungsgemäßer Verwendung unserer Liefergegenstände
beim Besteller liegt.

11. Produkthaftung
Für Fehler an unseren Liefergegenständen haften wir dem Besteller
gegenüber ausschließlich gemäß Abschnitt 8 dieser Bedingungen.
Ansprüche des Bestellers aus Produkthaftung sind ausgeschlossen.

12. Widerruf, Rückgabe
12.1 Beim Verleih von Geräten ist insofern keine Rückgabe möglich,
als dass Sie nur das Recht auf Nutzungsdauer und nicht das Gerät
selbst erworben haben. Die HIG kann dem Kunden unter Umständen eine Minderung der Mietdauer anrechnen.
12.2 Die HIG stellt individuelle Objekte nach Kundenvorgabe her. Da ein solches Objekt speziell und auf Kundenwunsch gefertigt wurde, kann die HIG hierfür kein Rückgaberecht gewähren.

13. Garantie
Die Garantie beschränkt sich unter Ausschluss sonstiger
Gewährleistungen oder Schadenersatzansprüchen auf den
kostenlosen Ersatz der Teile, an denen Material- oder
Herstellerfehler in der vereinbarten Garantiezeit einwandfrei
nachzuweisen sind. Beanstandungen an Geräten und deren
Installation sind uns sofort nach Auftreten eines Defektes
anzuzeigen.

14. Schutz und Urheberrecht
14.1 Von uns erstellte Programme und Dokumentationen, wie auch
Video Tutorials sind sofern nicht anders definiert frei zugänglich. Sie
dürfen auch frei weitergegeben, aber nicht verändert oder unter
anderem Namen vertrieben werden.
14.2 Das Recht an digitalen Modellen liegt immer beim Ersteller
desselben. Wenn die HIG vom Kunden ein Modell zum Drucken erhält, gehen wir davon aus, dass der Kunde auch die Rechte an
dem Modell hat. Wir sind nicht verpflichtet, dies nachzuprüfen und
sind gegenüber Dritten nicht haftbar für Verletzungen an dessen
Rechten, die durch Kunden der HIG begangen wurden. Die HIG
wird ohne ausdrückliche Erklärung des Urhebers – schriftlich oder
mündlich – auch keine weiteren Kopien von Modellen anfertigen,
oder diese verändern, die uns von Kunden zum Drucken gegeben
werden.

15. Erfüllungsort, Gerichtsstand, anwendbares Recht
15.1 Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist unser Geschäftssitz.
Gerichtsstand für beide Vertragspartner ist Berlin oder nach
unserer Wahl der Geschäftssitz des Bestellers.
15.2 Für alle Vereinbarungen und Rechtshandlungen der
Vertragspartner gilt ergänzend zu den Vertragsbestimmungen das
Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendbarkeit der
Haager Kaufrechtsabkommen vom 1. Juli 1964 ist ausgeschlossen.
Letzte Aktualisierung: 5.3.2019

Intelligente Gartenbewässerung

  • Keine Produkt-Kategorien vorhanden.
Scroll to Top